Wie organisiere ich meine Küche?

Wie organisiere ich meine Küche?

Gute Frage! Darauf brauche ich eine Antwort.

Ich baue gerade mein Haus aus und gestalte eine neue Küche. Mit einer solch leeren Leinwand zu beginnen ist richtig spannend und ich freue mich darauf, meinen neuen Raum optimal einzurichten.

Die Küche ist der am häufigsten genutzte Raum im Haus. Daher erfordert sie ebenso viel Stil wie Funktion. Hier ist die Zusammenfassung, was dabei zu beachten ist.

Was ist das denn?

Was versteckt sich in diesen Schränken?!

 width=

Machen Sie zuerst einen Frühjahrsputz. Überprüfen Sie die Mindesthaltbarkeitsdaten auf Verpackungen und Dosen. Es gibt sicher die ein oder andere Packung Nüsse, die das Haltbarkeitsdatum überschritten hat.

Werden Sie die beschädigten Teller los, die Sie nicht benutzen, und das zusammengewürfelte Besteck, das Sie nie auf den Tisch legen.

Was verwende ich am häufigsten?

Ob Sie beim Kochen Einsteiger/in oder erfahrener Profi sind – denken Sie gut über die Ausstattung nach, die Sie verwenden.

Töpfe und Pfannen müssen am besten zugänglich sein und in praktischer Nähe aufbewahrt werden. Aber wie oft benutzen Sie Ihre Brotmaschine oder den Entsafter?

Seien Sie rücksichtslos. Seltene genutzte Gegenstände müssen nicht in Ihrer Küche ausgestellt werden. Nie wieder verwendete Gegenstände sollten gespendet oder verkauft werden.

Die Arbeitsplatte sollte so frei wie möglich sein.

 width=

Wo brauche ich das?

Die meisten Küchen basieren auf einem Arbeitsdreieck – dem effizientesten (d. h. kürzesten!) Abstand zwischen Herd, Spüle und Kühlschrank.

Die gleiche Logik sollte auch auf Ihre Küchenorganisation angewendet werden. Wenn man es logisch aufgliedert, kocht man in Etappen. Gliedern Sie Ihre Küche auf die gleiche Weise.

Bereich 1 – Lebensmittellagerung

Nutzen Sie spezielle Schränke für Lebensmittel und organisieren Sie Zutaten in Kategorien, um das Auffinden von Artikeln zu erleichtern.

Verwenden Sie die oberen Regale für weniger verwendete Zutaten und die auf Augenhöhe für den täglichen Gebrauch.

Durchsichtige Behälter sind ideal für Reis, Nudeln und Müsli & Co. Sie lassen sich ordentlich stapeln und helfen Ihnen zu überwachen, wie viel Sie noch übrig haben.

Dies sollte Sie davon abhalten, die Schränke mit doppelten Kochzutaten zu füllen!

 width=

Noch ein Top-Tipp? Ausziehbare Schubladen sind das Beste. Aber wenn Sie eine bestehende Küche modernisieren, bewahren Sie die Gewürze auf einem unbenutzten Backblech auf.

Sie können es herausziehen, um zu sehen, was Sie brauchen. Kein Umkippen der Streuer mehr.

Bereich 2 – Vorbereitung

Geräte müssen sich in Reichweite Ihres Vorbereitungsbereiches befinden.

Ein dekorativer Topf mit Holzlöffeln und Pfannenwendern kann neben dem Kochfeld platziert werden. Oder verwenden Sie Hängeschienen: eine brillante Raumnutzung, die elegant aussieht und praktisch ist.

 width=

Alles andere legen Sie in die nächste Schublade. Schubladenteiler sind fabelhaft. Sie sorgen dafür, dass alles geordnet bleibt, damit Sie nicht herumwühlen müssen.

Bereich 3 – Kochen

Ok, damit läuft die Vorbereitung. Achten Sie darauf, dass auch in Ihrer Küche alles in fließenden Bewegungen geschieht!

Back- und Bratbleche werden am besten unter dem Ofen, Auflaufformen und Backformen in einem nahegelegenen Schrank aufbewahrt.

Verwenden Sie Drahtgestelle, um Deckel und Bleche ordentlich zu lagern. Stellen Sie Töpfe und Pfannen in tiefe Schubladen neben Ihrem Kochfeld.

 width=

Bereich 4 – Servieren

Stellen Sie Ihre Alltagsteller vorne in den Schrank.

Gelegentlich genutzte Gegenstände sollten am besten in einem Hauswirtschaftsraum oder im Esszimmer aufbewahrt werden (falls vorhanden).

Legen Sie das gesamte Besteck ordentlich in eine spezielle Schublade. Verwenden Sie ein Besteckfach, um alles getrennt zu halten.

Stellen Sie die Gläser in einen Schrank in der Nähe der Spüle oder des Kühlschranks. Tassen nehmen wertvollen Platz in Schränken ein.

Versuchen Sie also, sie an einer Schiene unter einem Schrank aufzuhängen. Offensichtlich neben Ihrem Wasserkocher oder der Kaffeemaschine!

 width=

Bereich 5 – Reinigung

Gummihandschuhe und Reinigungsmittel können die Spüle überladen. Der Unterschrank der Spüle ist die effizienteste Raumnutzung.

Aber achten Sie auf Kinder und nutzen Sie eine Türsicherung. Spannstangen sind praktisch für die ordentliche Aufbewahrung von Reinigungssprays.

Körbe eignen sich auch immer prima!

 width=

https://i.pinimg.com

Bereich 6 – Abfall

Abfallbehälter sind oft unansehnlich und beanspruchen viel Platz.

Wenn Sie den Platz hierfür haben, ist eine Abfallschublade die schönste Art, Ihren Abfall zu entsorgen. Ein Mülltrennsystem ist noch besser, damit Sie direkt sortieren können.

 width=
Wenn Sie diese Prinzipien befolgen, sollte Ihre Küche schön übersichtlich und gut organisiert sein. Stilvoll und funktionell.

Ich bin also darauf vorbereitet, meine Küche bestmöglich zu organisieren. Lassen Sie mich in den Kommentaren wissen, wenn Sie weitere Tipps haben!

Schreibe einen Kommentar